Demokratische Alternative
Demokratische Alternative  

Aktuelle Themen

Hier sehen Sie, was gerade 

in Diskussion/Bearbeitung ist!

 

Dies ist die Initiative zu einer Gesamtänderung der österreichischen Bundesverfassung - auf dem dafür vorgesehenen Weg (bundesweite Volksabstimmung über den Vorschlag).

 

Dafür wurde ein konkreter Vorschlagstext erarbeitet - samt einer Begründung für das "Warum" und einer Erläuterung bzw. Zusammenfassung der wesentlichsten Veränderungen.

 

Die drei jeweils gerade aktuellen Texte dazu finden Sie auf der hier verlinkten Seite.

 

Wohlgemerkt: Schon lange vor Bekanntwerden der Begebenheiten auf Ibiza haben wir HIER in ein paar Videos ein paar grundlegende Absonderlichkeiten in unserer derzeit gelebten "Demokratie" und im politischen Alltag aufgezeigt. Gegebenheiten und Entwicklungen, wie sie wohl weder die antiken Griechen noch die Philosophen der Aufklärung bei den Gestaltungsprinzipien einer Demokratie vor Augen gehabt haben dürften.

 

Was uns schließlich zu unserem Verfassungsvorschlag motiviert hat.

 

 

Staatskrise 2019 - ein Vorgehensvorschlag:

 

Wir haben gemeint: Wenn schon alles aus dem Ruder ist und wir eine "Übergangsregierung" haben, dann könnte man ja gleich Nägel mit Köpfen machen, eine neue, WIRKLICH moderne und praktikable demokratische Verfassung an den Start bringen, darüber abstimmen lassen - und ERST DANN gleich auf neuer Basis die Gremien und Funktionsträger neu wählen.

 

Aber wir bekamen zu dem offiziell eingebrachten Vorschlag nicht einmal eine Antwort!

 

 

Verbindlichkeit von Wahlversprechen,

Definition des Mandats, politische Immunität

 

Wir haben aufgrund höchst seltsamer Wahlversprechen der FPÖ - bis hin zur testweisen Selbstanzeige - herauszufinden versucht, was was denn das "freie Mandat" in seiner Auslegung ermöglicht oder nicht. Das Ergebnis: Lesen Sie selbst!

 

 

Direkte Demokratie,

Entscheidung über sensible regionale Projekte

 

Wir haben im Vorfeld der Wien-Wahl und unmittelbar danach in einem Praxistest herausgefunden, was die im Wiener Gemeinderat vertretenen Parteien in den letzten Abstimmungen VOR einer Wahl von dem halten, was sie in ihre Programme für NACH der Wahl geschrieben haben. Die - nicht unerwartete - Antwort: In der Praxis NICHTS!

 

 

Stellungnahmen zum Parteiengesetz 2012:

 

Warum die Regelungen in diesem Gesetz in Wahrheit immer wettbewerbsverzerrender und schlimmer werden statt besser lesen Sie HIER.

 

 

Debatte zur Wahlrechtsreform:

 

Hier finden Sie ein Mail zur aufgrund eines OSZE-Berichts (wieder einmal) gelaufenen Debatte zum Thema.

 

 

Kooperation der "Kleinen":

 

Hier finden Sie Details und Informationen bezüglich der Position der DA zu einer Kooperation der Kleinparteien und der bisherigen Entwicklung dazu.

 

 

Der "Kapitalfehler": 

 

Wieso ein "Kapitalfehler" im wahrsten Sinn des Wortes dafür sorgt, dass sich die Hauptprobleme auf unserem Planeten weiter verschlimmern statt sie zu lösen - und wie das recht einfach verändert werden könnte (wenn wir wollen).

 

 

Zwischenlösung bezüglich Klimawandel:

 

HIER finden Sie ein Mail zu einer weiteren Variante, was man als Zwischenlösung gegen den Klimawandel tun könnte.

 

 

Klarnamenpflicht im Internet:

 

HIER finden Sie unseren Offenen Brief zum Entwurf des SVN-G. 

Und hier mehr zur Vorgeschichte, zum Verteiler et cetera!

 

 

Nationalität der „Aquarius“

und Bewältigung der Flucht-Problematik:

 

Hier finden Sie einen "offenen Brief" an den Bundeskanzler dazu.

 

 

Initiative "barriereFREI+" und die

Erarbeitung des Grundsatzprogramms dazu:

 

Hier finden Sie die grundlegenden Informationen zum Thema - und unseren Ansprechpartner dafür.

 

 

Debatte über die Zeitumstellung:

 

Hier finden Sie eine kritische Würdigung zum Status Quo bzw. zu der laufenden Debatte sowie einen konkreten Vorschlag der DA.

 

 

Zur geplanten Schnellstraße S34: 

 

Hier finden Sie ein Mail zum regionalen Vorhaben.

 

 

Wie man der Darstellung hier und den Belegen dafür entnehmen kann, arbeitet die "Demokratische Alternative" auch als noch gar nicht gewählte politische Kraft mit Nachdruck an der Umsetzung jener Dinge, die sie sich im Statut und im Grundsatzprogramm vorgenommen hat. 

 

Wir machen SACHPOLITIK, von Anfang an, um für die Menschen und das Land Probleme zu lösen. Unverzüglich und mit aller Kraft. Bis hin zur sogar riskierten Selbstaufgabe. 

 

Weil wir meinen es ernst!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Demokratische Alternative